Samstag, 5. Januar 2013

05. Abby der Minischäferhund

Bei Frauchens Mama war es toll. jeden Tag schön über das feld rennen zu können und danach aussehen wie kleine Schlammschweinchen, so wie Frauchens Schuhe :D
Und endlich konnte ich, Abby-Lou, mal wieder einer Leidenschaft als Schäerhund nachgehen (hört auf zu lachen!!!)

Als ich das das aller erste Mal gemacht hab, hat Frauchen ganz schön geschimpft. Dabei hab ich doch die komplette Herde nur im Kreis gejagt... *grübel* Frauchen meinte, dass man eingesperrte Schafe nicht hüten muss.... Jetzt schaut sie mich schon immer warnend an, wenn ich die Schafe sehe *schnüff*

Aber nicht so bei unserem letzten Urlaub! Da gibt es nämlich ein junges Schäfchen, was immer ausbüchst. Und da Anilas bellen nichts genützt hat (warum auch, pfff) hat Frauchen mich losgeschickt ^^

(Achtung! Bitte macht soetwas nicht leichtfertig mit euren kleinen Hunden nach. Ich kenne diese Schafe und weiß, wie sie auf so einen jungen Hund reagieren. Außerdem unterbricht Abby dieses "Spiel" wenn ich es sage.)
Eh du Schaf! Schau mal wer hier ist!
Jaaa, ich bin viel schneller als du... pass auf!
Los beweg dich, sonst beiß ich dir in den Po.... oder lieber ins Bein...
nagut, dann muss ich mich halt wegschleichen und einen Überraschungsangriff starten...
Und jetzt: Attackeeeeee
Jap, ich bin einfach die Größte!
Na klasse und was soll das jetzt zu der Story beitragen....?!

Kommentare:

  1. Na Abby da hast du aber ganze Arbeit geleistet. Die Schafe haben dir ja aufs Wort gehört. Suuuuuper. Hoffentlich hast du bald deinen nächsten Arbeitseinsatz und kannst deine Technik noch ausbauen....

    :-))

    AntwortenLöschen
  2. *haha* an Abby ist ein wahrer Hütehund verloren gegangen und an Anila ein Model ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen