Donnerstag, 31. Oktober 2013

31. Unser Feiertag und rücksichtslose Hundehalter....

Hallihallo ihr ganzen Hunde, Herrchen und Frauchens...
Heute hat uns Frauli mal wieder an die Tasten gelassen *haha*
Sie meinte, heut wäre Feiertag. Wir haben ganz viel gemacht.... was ist da jetzt anders als das Wochenende? *häää?*
Erst waren wir gestern Abend beim THS. Ich (Abby) hab mal wieder voll strebermäßig alles tipptopp gemacht.... Und Anila ist immer wie eine Doofe über die Kegel, anstatt über die Stangen gesprungen *hehe*. Ist eben ein Toastbrot. :P
Aber zum Schluss hatte Frauli dann die ultimative Technik raus, mit der sogar das Trampelchen alles verstanden hat. Dann war unsere Zweibeinerin wieder total aufgeregt und hat die ganze Zeit was von einer neuen Kamera gequatscht *augenroll*. Ihr komisches Geldzeugs war nämlich da. Ich hab nix gesehen. Komisch.
Dann sind wir zu Fraulis Freundin gefahren und da haben wir uns erstmal wieder Punkte ins Fell gefreut. ;)
Aber dann waren wir sooo müde, dass wir nach dem freuen nur noch fressen konnten und dann schlafen.

Heute Morgen ging es dann wieder ganz zeitig raus. Zusammen mit der Freundin ging es in die Stadt eine andere Freundin treffen.... Ihr Menschen seit doch echt verrückt.... Naja.
Da ist uns wieder ne Story passiert, da war Frauli wieder auf "180", was sie dann ständig mitteilen musste. Muss wohl eine Art Aufmerksamkeits-Defizit sein. Aber das erzählt sie dann selber.
jedenfalls sind wir nach Moritzburg gefahren zu so nem Fotodingsbums.
GOTT SEI DANK war die coole Franzi wieder mit dabei. Wenigstens ein vernünftiger Hund unter all den Menschen. Aber Frauli hatte wieder nur Augen für den großen Hund, auf den sich die Menschen immer so gern setzen.

Danach sind wir zu Freundin 2 gefahren, haben kurz geschlafen und dann haben wir uns mit noch anderen Freunden getroffen. Ich sag euch, das ist so verwirrend.
Aber da waren 3 Hundekumpels von uns dabei, die wir schon lang nicht mehr getroffen haben. Davon hat Frauli auch so ne Knipsografien gemacht...
Ja und dann wurden wir heim gefahren...

Okay gut.... Ich denk das reicht jetzt. Wir setzen uns nochmal in Szene:

Das sind wir übrigens, falls ihr das nach dem langen Text nicht mehr wisst. Hier hab ich, Abby, Anila mal sowas von dominiert. Seht mal, sie kann sich gar nicht bewegen, so fest hab ich sie im Griff---
Hier hab ich sie K.O. gehauen.
Hier triumphiere ich über diesen grandiosen Sieg.
Und so sehen dann Verlierer aus *hehe*
So dann übergeb ich mal wieder an Frauli."
----------------------------

Okay das zum Thema. ^^

Ich muss noch kurz über mein Ärgernis heute berichten.
Als ich mit den Mädels und meiner Kommilitonin so durch die Stadt lief, haben wir eine Punkerin gesehen mit einem Dobermann. In der Leustadt und der Hund läuft ohne Leine an dreispurigen Straßen.... Naja.
Ist ja aber nicht meine Sache... Wir sind vorbai, Anila hat nicht gekläfft hat also gut geklappt. Dann laufen die beiden hinter uns, der Dobermann kommt natürlich zu uns und beschnüffelt meine beiden. Anila dreht durch vor Freude und hupft an der leine rum. Die andere tut nichts.
Dann hat sich mein Pünktchen langsam ausgefreut und mag dann doch lieber eine Belohnung von mir.
Der Dobi war ganz freundlich,d as war also nicht so das schlimme.... Aber er kam dann noch zwei mal und da hab ich angefangen mich aufzuregen.
Das ist einfach unhöflich.
Aber was ich persönlich am schlimmsten finde: Woher will denn die Punker-Lady wissen, was das für Hunde sind, die bei anderen Leuten an der Leine sind. Was wäre gewesen, wenn ich einen Rüden an der leine gehabt hat, der keine anderen Rüden mag? Was tut sie dann, wenn ihr Hund verletzt wird?
Ich fand das so unglaublich rücksichtslos.... Ich hab mich dann auch lauthals beschwert und dann hat sie Abstand gehalten. Aber ihr Hund ist wirklich zu fast allen anderen Hunden hingerannt, die an der leine waren und hat geschnüffelt. Einer hat sich dabei mega erschreckt. Ich find sowas einfach unfassbar...

Was sagt ihr zu der Story?
Bibn gespannt auf Meinungen.

Liebe grüße und noch einen schönen Abend,
die Pinselpfoten

Kommentare:

  1. Liebe Abby, da hast du uns ja einen klasse Bericht abgeliefert! Und super tolle Bilder zur Dokumentation!

    Also in der Situation mit dem Dobermann hätte ich bestimmt auch so reagiert! Es ist unverantwortlich, aber das begreifen manche einfach nicht. Hast ja noch Glück gehabt, dass sie nicht noch dich blöd angemacht hat.
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde es auch unmöglich, wenn andere Leute ihr Hunde nicht zu sich nehmen, wenn sie andere Hunde sehen. Ich nehme Amber immer an die Leine wenn ich jemanden sehe, egal ob mit oder ohne Hund. Mir ist letztens eine ältere Dame begegnet, die nicht weitergelaufen ist, bis ich Amber an der Leine hatte, sie hatte Angst vor Hunden...darauf muss man als Hundebesitzer Rücksicht nehmen, egal ob der Hund etwas macht oder nicht - wobei ich der Meinung bin, dass man sich da nie richtig sicher sein kann...auch Hunde können sich mal nicht riechen... Das schlimmste ist immer wenn man selbst gerade im Training mit dem Hund ist, und die Leute sogar extra mit dem Fahrrad anhalten, damit die Hunde sich "kennenlernen" können.... Ich hätte an deiner Stelle auch etwas gesagt :)
    Liebe Grüße Carolin mit Amber

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde das Verhalten ziemlich unverschämt und uns ist das auch schon viel zu oft passiert, dass plötzlich Hunde vor uns standen :-/ Leider bringt es auch nichts sich aufzuregen, da die meisten Leute sich ziemlich uneinsichtig zeigen. Leider.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dies gleiche Erfahrung machen wir immer wieder und Frauchen ist dann auch immer auf 180 weil die dummen Hundehalter einfach nicht wahr haben wollen das nicht jeder vor Freude an die Decke springt wenn ein nicht angeleinter Hund uns belästigt.

      Löschen
  4. Hey, ein wirklich verworrener Tag, den ihr da hattet. Bei so viel Abwechslung ist Hund nun mal auch todmüde.

    Die Sache mit den Leinenhaltern, die keine Leinen halten können, kennen wir auch und regen uns immer wieder auf. ICH mag ja nun mal nicht jeden Rüden und deshalb bleibe ich auch oft an der Leine. Aber wenn dann solche unverständigen Leute ihre Hunde frei laufen lassen, regt sich Frauchen auch immer furchtbar auf. Besonders schlimm ist es, wenn die heißen Hündinnen mitten an der Straße ohne Leine rum rennen. Jetzt ist es uns schon das zweite Mal passiert, dass mir so eine Dame über die Straße nach gelaufen ist. Ich finde das unverantwortlich, auch wenn ich gerne mal ein wenig Spaß gehabt hätte, den Frauchen mir wieder verbaut hat. Aber so werden Rüden eben gequält... Nur gut, dass nicht alle Hündinnenbesitzer so schrecklich verantwortungslos sind.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen