Dienstag, 28. Mai 2013

28. Natur Pur #7: Der Gemeine Flieder

Heute möchte ich euch etwas zu einer meiner Lieblingsbaum (-strauch) vorstellen.
Den gemeinen Flieder:

Deutscher Name: Gemeiner Flieder
Wissenschaftlicher Name: Syringa vulgaris
Ordnung: Lamiales-Lippenblütlerartige
Familie: Oleaceae - Ölbaumgewächse
Größe: 2-6m

Wer kennt und liebt ihn nicht auch.... Den Duft des Flieders, wenn man am Abend unter einem solchen Baum steht.
Sein Duft soll Harmonie verbreiten und außerdem werden die ätherischen Öle noch heute gern in der Parfümerie verwendet.
Der Flieder blüht von Ende April bis Mai. Für meinen Geschmack viel zu kurz. ;)
Er gilt als Liebespflanze und vor allem der violette Flieder symbolisiert die beginnende Liebe zweier Menschen.
Der Flieder bildet endständige Rispen aus, an denen sich die vierzähligen, stark duftenden Blüten befinden. Es gibt ihn in verschiedenen Farben: Blau, Violett, Rötlich und Weiß. Ab September reifen die Früchte, welche sich in kleinen, holzigen Kapseln befinden.
Ursprünglich gab es den Flieder nicht in Deutschland. 1560  wurde er von Konstantinopel, also aus der Türkei, nach Wien gebracht. Von dort aus kam er Anfang des 16. Jahrhunderts auch in unsere Gärten.
Oft stellt man sich die Frage, ob diese Pflanze giftig ist... Und ja, das ist er, allerdings nur sehr sehr schwach. man müsste sehr viele Blätter zu sich nehmen um überhaupt eine Vergiftungserscheinung zu bemerken. 
Doch die Blüten sind wiederum nicht giftig. Im gegenteil. Aus ihnen kann man wohlschmeckenden Sirup herstellen.
Des weiteren kann Flieder als Heilkraut gegen Fieber und Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden.
Heute gibt es über 200 Hybriden des ursprünglichen Flieders, in vielen Farben und Formen. Doch den Duft haben sie alle gemeinsam!

So nun wisst ihr vielleicht ein paar wenige Fakten mehr ;)
Ich wünsch euch noch einen schönen Abend.
LG,
Clara


Kommentare:

  1. Flieder ist wundervoll - vor allem der weiße!

    Herrlich und der Duft erst!

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund mit Herrschaften

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Flieder auch sehr gerne. Dieses Jahr ist bei uns nur das Wetter zu schlecht. Der herrliche Duft wird mit dem Regen davongespült! ... Super schöne Fotos von den Blüten! Duft-Internet müsste es geben!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr schön und interessant. Ich mag Flieder nicht sooo gerne, aber meine Mutter. Und ich erinnere mich, als ich als Kind nach einem schweren Unfall im Krankenhaus lag durften wir Kinder unseren Müttern etwas Flieder aus dem Garten des Krankenhauses pflücken.
    Daher verbinde ich mit dem Flieder etwas Schönes....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Ja. Der wunderbare Fliederduft an einem lauen Abend oder ganz früh morgens. Aber der wurde in diesem jahr leider mit dem Regen weggespült.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann den Flieder schon schnüffeln :)
    Deine Nudlis

    AntwortenLöschen